Montag, 29. Mai 2017

Mich gibt es noch...Wallertheimer Ortslauf...RIP Torsten Kauer

Da möchte ich mich doch mal wieder mit einem Beitrag melden. Es stimmt, dass es ruhig um den Rheinhessenläufer geworden ist. Das hatte ich euch aber ja vorhergesagt für 2017. Laufen und Radeln mache ich allerdings regelmäßig.
Dieses Jahr hat es tatsächlich auch gepasst im Nachbarort Wallertheim beim Ortslauf teilzunehmen. Sonst war ich immer um diese Zeit in Urlaub.
Aaaaaber in Anbetracht der vorraus gesagten hohen Temperaturen von über 30 Grad war ich ein Mädchen und meldete mich nur für die kurzen 5 Kilometer an. Die 10 Kilometer Runde ist dann 2 mal zu durchlaufen und dafür ist die Strecke auch nicht schön genug und vollkommen ohne Schatten.

Pünktlich holte ich meine Startnummer ab in Begleitung von meiner Frau und meiner Enkelin. Sie wollte unbedingt den Opa anfeuern 😊

Da bin ich mit meinem neuen kleinen Fan

Draußen an der Strecke tobten schon die Kleinen Läufer über den Asphalt.

Ich warte mal lieber im Schatten

Opa wann geht es los?

Lange genug im Schatten rumgelungert. Pünktlich um 15 Uhr viel der Startschuss.

Mitten in der Meute

Jeden Krümel Schatten ausnutzen

Der Aufmerksame Blog Leser wird sich erinnern, dass ich mir immer ein bestimmtes Ziel vornehme. Diesmal war ich sehr bescheiden und hatte für die 5 Kilometer Distanz 25 Minuten anvisiert. Bei diesen Temperaturen lasse ich das mal mit dem bis zum Anschlag laufen.
Die Strecke selber gehört zu meiner Haus und Hof Runde und diese kenne ich wie meine Westentasche. So konnte ich ziemlich genau meine geplante Pace laufen. Fürchterlich ist die lange Gerade Richtung Gau- Bickelheim. Zwar leicht bergab aber nur Sonne und keinen Wind. Dann der Wendepunkt und ich war echt froh als ich wieder zurück im Ort war. Unterwegs sind zwei Teilnehmer ausgestiegen wegen Kreislaufproblemen. Einige der 10 Kilometerläufer verkürzten auf die halbe Distanz. Alles der Hitze geschuldet.

Na da kommt er ja endlich


Wie weit ist es denn noch

Habe fertig


So sieht dann das Ergebnis aus. Das Ziel von 25 Minuten ziemlich gut getroffen.

Platz 8 naja 😐

Ganz zufrieden war ich nicht mit dem Ergebniss. Allerdings verfolge ich zur Zeit auch keinerlei Trainingsplan. Sozusagen Planlos laufe ich umher. Ok der Frust muss raus und deshalb bin ich dann einfach noch nach Hause gelaufen...sozusagen ausgelaufen 

Gemütliches Auslaufen nach Hause


Torsten Kauer
Wie ich gestern erfahren habe ist mein Laufkollege nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Wir haben bei etlichen Veranstaltungen an der Startlinie gestanden. Mir fehlen die Worte und ich kann es immer noch nicht fassen.
Mein tiefstes Mitgefühl den Angehörigen

Es wir einen Torsten Kauer Gedächtnisslauf geben über dessen Termin ich euch hier im Blog informiere.

Das war es für diesmal von dem Rheinhessenläufer. Ich hoffe ihr bleibt mir als Leser treu. Bis zum nächsten mal an der Startlinie.

Mit sportlichem Gruß

Der Rheinhessenläufer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen